31. Juli 2023
4 Kommentare
  1. Bezirksmusikfest Oberland und 60 Jahre Musikverein Polling 20. – 23. Juli 2023

Am Donnerstag den 20. Juli 2023 eröffneten die beiden Festleiter Fabian Berg und Sebastian Tkaczik die Festtage zum 60. Bezirksmusikfest und 60 Jahre Musikverein Polling mit der Kabarettistin Martina Schwarzmann. Ihr Comedy Programm „Ganz einfach“ zauberte vielen Besuchern im ausverkauften Festzelt ein großes Lächeln ins Gesicht. Nach der Show gab es die Möglichkeit Fotos mit ihr zu machen oder man gönnte sich noch eine kalte Maß Andechser Bier und hörte dabei einer kleinen Livemusik mit Ziach und Tuba zu.

Am nächsten Tag stand dann der große Partyabend vor der Tür. Ab 19:00 Uhr heizte die Vorband „Bambrass“ die Menge ordentlich an. Und dann war es so weit, die Schweizer Band „Fäaschtbänkler“ kam auf die Bühne und die über 3000 Besucher fingen sofort an mit zu klatschen, springen und singen. Knapp drei Stunden lang bebte das Festzelt in Polling und das Publikum bekam gar nicht genug von den Hits der Fäaschtbänkler. Nach ihrem Auftritt war der Abend aber noch nicht vorbei, denn die Gäste feierten immer noch weiter und ließen es sich an den beiden Bars gut gehen.

Der Samstag stand unter dem Motto „Blasmusik vom Feinsten“. Los ging es um 15:00 Uhr mit einem Standkonzert unserer beiden Freundschaftskapellen, der Winzerkapelle aus Platten an der Mosel und der Bürgerkapelle Untermais aus Meran. Auf dem schönen Kirchplatz in Polling wechselten sich die beiden Kapellen bei bestem Wetter mit ihren Musikstücken ab. Ab 17:00 Uhr füllte sich dann das Zelt und die Blaskapelle „Blechpfiff“ startete mit ihrem Programm auf der Bühne. Die 13 ehemaligen Ministranten sind bei uns im Oberland und darüber hinaus schon sehr bekannt und auch in Polling zeigten sie mal wieder was sie drauf haben. Nach ihnen war dann die Tanzlmusik „Schnopsidee“ an der Reihe. Die sechs jungen Musiker spielten zunächst traditionelle Musik, doch später schwenkten sie auch auf moderne Stücke um. Als nächstes kam dann das große Highlight des Abends auf die Bühne. Die „Kaiser Musikanten“, eine achtköpfige Besetzung, die in den letzten Jahren die Blasmusikwelt im Sturm erobert haben. Die Besucher staunten über die höchstklassige Blasmusik, die sie zu hören bekommen haben. Die Stimmung war überragend und alle Blasmusikfans sind an diesem Abend auf ihre Kosten gekommen.

Der Kirchenzug gab den Startschuss für den Festsonntag. Rund 50 Kapellen und Trommlerzüge marschierten vom Festzelt zum Feldgottesdienst, wo dann Herr Pfarrer Martin Weber einen sehr schönen Gottesdienst zelebrierte. Die musikalische Umrahmung übernahm der Musikverein Polling unter der Leitung von Bernd Schuster. Nach der Kirche hieß es für 16 Kapellen und Trommlerzüge Aufstellung zur Marschmusikwertung. Sie zeigten in fünf verschiedenen Stufen ihr Können beim Marschieren. Zurück im Zelt spielte die Musikkapelle Lähn beim Frühschoppen auf. Vor dem Festzug durfte dann auch nochmal die Bürgerkapelle Untermais auf die Bühne.

Anschließend spielten die Musikkapellen und Trommlerzüge zum Gemeinschaftschor auf der Festwiese. Dort war auch unser Ministerpräsident Markus Söder vertreten, der nette Worte an die Musiker richtete. Unser Ehrendirigent Bernd Schuster und Ehrenvorstand Alfred Tkaczik wurden mit dem Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten für ihre ehrenamtlichen Verdienste auszeichnet. Darauf folgte die Aufstellung zum Festzug mit 90 Zugnummern. Bei schönstem Kaiserwetter marschierten rund 3000 Teilnehmer durch das schöne Klosterdorf Polling. Anschließend spielte die Stadtkapelle Schongau am Nachmittag zur Unterhaltung auf. Des Festausklang umrahmten die Blaskapelle „Die Pfaffenwinkler“ und es wurde noch bis spät in den Abend gefeiert. Am darauffolgenden Montag veranstaltete der Motorsport Club Polling ein Bulldogtreffen. Das Festzelt war auch am Montag gut gefüllt und bei der Ausfahrt durch den Ort waren über 300 Bulldogs mit dabei.

Es waren rundum gelungene Festtage zahlreichen Besuchern und guter Stimmung bei schönem Wetter! 

Jubiläumskapelle beim Festzug

Bild Standkonzert auf dem Kirchplatz von links: Vorstand Alfred Tkaczik, Bezirksleiter Max Kriesmair, Dirigent Bernd Schuster, Bürgermeister und Schirmherr Martin Pape

Gemeinschaftschor auf dem Festplatz

Bernd Schuster wurde mit dem Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten ausgezeichnet

Alfred Tkaczik wurde mit dem Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten ausgezeichnet